Cavemore


Jossy Reynvoet und Bent Branderup haben einen Weg gefunden, um die Einwirkung von Cavecon und Hackemore zu kombinieren.
 In der Akademischen Reitkunst ist das Cavecon ein unersetzbares Werkzeug geworden, um dem Pferd die richtige
Einwirkung der Hand sowie Biegung und Stellung zu erklären.
Im weiteren Verlauf der Ausbildung kombinieren wir den Caveson mit unterschiedlichen Zäumungen, je nach den Bedürfnissen des Pferdes.
Wenn wir in der Ausbildung des Pferdes Hankenbiegung erarbeiten wollen, ist das Erhalten einer lockeren und gedehnten Oberlinie elementar.
Das Besondere am Cavemore ist die Einwirkung des Hebels ähnlich einer Kandarre, mit der wir das Pferd auffordern können, das Suchen zur Hand zu erhalten.
Es versteht sich von selbst, dass auch ein gebissloser Zaum keine geschulte Hand oder die Kommunikation zum Pferd ersetzen kann.
Die Feinheit der Kommunikation wird stets durch die führende Hand, und nicht durch das Werkzeug definiert.


Das Cavemore kann in den Farben braun/gold, schwarz/gold, schwarz/silber und braun/silber bestellt werden.

Bitte geben sie die gewünschte Farbkombination und ihre Adresse für die Rechnung und den Versand mit an.

Für Bestellungen und Fragen schickt mir gerne eine Email


 


Das einfache Cavemore hat keine Gravierungen auf den Metallteilen. Auf dem Nasenband hat es drei Ringe.

89€ incl. MwSt., zzgl. Versandkosten.









Auf dem Bild ist das gravierte Cavemore mit zwei Ringen zu sehen. 

109€ incl. MwSt., zzgl. Versandkosten.


Das Cavemore wird - wie ein Gebiss - natürlich ohne Kopfstück verkauft.