Beritt und Reha

Manchmal ist es sinnvoll, sein Pferd für einen Zeitraum in Ausbildung  zu geben und in einen regelmäßigen Trainingsrhytmus zu kommen.
Klassisch ist Beritt natürlich sinnvoll um einen jungen Pferd eine guten Start in das Reitpferdeleben zu geben.

Neben der Ausbildung von Jungpferden, der Weiterbildung und dem Korrekturberitt von Trainings- und Lehrpferden vor allem auf  Rehabilitation spezialisiert. Das die Ausbildung nicht Rasseabhängig ist, sollte klar sein ;-) Eine gute, struckturierte Ausbildung immer ein ganzheitliches Konzept und inkludiert die akademische Boden- und Longenarbeit als Vorbereitung auf die gerittene Arbeit oder zur Korrektur von körperlicher Schiefe.

 

Besonders bei schweren Reha-Fällen, physischer und/oder psychischer Natur, kann  eine längere Ausbildungsperiode in professionellen Händen sinnvoll sein. Das Wohl des Pferdes steht immer an erster Stelle, und ich bin froh, mit einem kompetenten Team aus verschiedenen Spezialisten zusammenarbeiten zu dürfen.
Sarah Hecking - Huforthopädie
Stefanie Jug - Osteopathie und Physiotherapie
Martina Wallow - Homöopathie und Akupunktur

Dr. Michaela Jordan - Tierärztin, Energetische Arbeit, Chinesische und indische Medizin.

 

Ich möchte an dieser Stelle darauf hinweisen, dass die Ausbildung des Pferdes nur sinnvoll ist, wenn der Reiter sich ebenfalls weiterbildet und regelmäßig die Reise begleitet. Und: ich freue mich immer, wenn der Besitzer mitlernen mag :-)

Kosten:
Vollberitt 450 € zzgl. Vollpension 270€ auf der Reitanlage Gut Rietberg
Teilberitt ist ebenfalls möglich.

Mehr Informationen gerne auf Anfrage.